Mit geschönten Zahlen zu sanierten Schulen

Um marode Schulen zu sanieren, will der Bund finanzschwache Kommunen unterstützen. Bei der Verteilung der Gelder sollen aber Städte bevorzugt werden, die sich mit fragwürdigen Krediten finanzieren. Wissenschaftler halten das für verfassungswidrig. Von Tamara Anthony.

British Airways: Heute ein "fast normaler Flugplan"

Eine schwere Computerpanne hat bei der Fluggesellschaft British Airways weltweit zu Ausfällen und Verspätungen geführt. Mögliche Ursache könnte ein Problem mit der Stromversorgung der IT-Systeme sein. Die Airline strebt dennoch einen "fast normalen Flugplan" an.

Manchester Polizei veröffentlicht Fotos des Attentäters

Um den Anschlag von Manchester weiter aufzuklären, bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. Zu diesem Zweck veröffentlichte sie Fotos des Attentäters Salman Abedi, die ihn kurz vor der Tat zeigen. Derzeit sind in dem Fall elf Verdächtige in Gewahrsam.

Tausende demonstrieren in Tel Aviv für Zwei-Staaten-Lösung

In Tel Aviv sind Tausende Israelis für eine friedliche Lösung des Nahost-Konflikts auf die Straße gegangen. Sie forderten eine Zwei-Staaten-Lösung. Während der Kundgebung wurde auch ein Grußwort von Palästinenserpräsident Abbas verlesen.

Libyen: Ansar al-Sharia löst sich auf

Die mit dem Terrornetzwerk Al Kaida verbundene libysche Extremistengruppe Ansar al-Sharia hat ihre Selbstauflösung bekannt gegeben. Machtkämpfe hätten die Gruppe geschwächt, die hinter dem Anschlag auf die US-Botschaft in Bengasi 2012 vermutet wird.

"Sag's mir ins Gesicht" - eine Aktion der Tagesschau zu Hatespeech

"Hure", "Verbrecher", "Volksverräter" - solche Beleidigungen sind Alltag in Diskussionen im Netz. Eine laute Minderheit dominiert digitale Diskursräume. Mit der Aktion "Sag's mir ins Gesicht" will die Tagesschau nun etwas dagegen unternehmen. Von Anna-Mareike Krause.

G7-Gipfel: Von Trumps Blockade genervt

US-Präsident Trump sprach von einem "schrecklich produktiven Gipfel", die anderen G7-Staats- und Regierungschefs aber sind enttäuscht. Egal ob Klima oder Migration - Trump weigerte sich, sich den anderen anzuschließen. Von Jan-Christoph Kitzler.

Kommentar zu G7: "Schwere Herzrhythmusstörungen"

Der Klimawandel ist die wichtigste Zukunftsfrage der Menschheit, meint Tassilo Forchheimer. Dennoch bringt es die größte Wirtschaftsmacht der Welt fertig, keine Meinung dazu zu haben. Der aktuelle Zustand der G7 - und damit der Welt - gibt Anlass zur Sorge.

Homs in Syrien: Alltag in einer zerstörten Stadt

Seit rund einer Woche hat die syrische Armee die ehemalige Rebellenhochburg Homs wieder unter ihrer Kontrolle. Viele Viertel liegen in Trümmern, Tausende Menschen starben. Die Überlebenden erobern sich jetzt friedlich ihre Stadt zurück. Von Alexander Stenzel.

Unwetter: Sri Lanka bittet um internationale Hilfe

Nach schweren Unwettern mit mindestens 110 Toten hat Sri Lanka um internationale Hilfe gebeten. Die Regierung appellierte an die Weltgemeinschaft, sie bei den Rettungsmaßnahmen zu unterstützen. Etwa 100 Menschen werden vermisst, Tausende sind obdachlos.

Migranten aus Afrika: Gefrustet zurück in die Heimat

Junge Senegalesen, die nach Europa kommen, haben oft große Hoffnungen auf eine bessere Zukunft. Doch nicht selten werden diese enttäuscht. Dann stehen die Betroffenen vor der Frage: Demütig zurück in die Heimat gehen? Oft erhalten sie dafür Geld von der EU. Von Shafagh Laghai.

US-Rockmusiker Gregg Allman mit 69 Jahren gestorben

Der US-Musiker Gregg Allman ist tot. Der Mitbegründer der Allman Brothers Band starb im Alter von 69 Jahren. Er gilt als einer der Wegbereiter des Southern Rock. Zuletzt musst er aus gesundheitlichen Gründen mehrere Konzerte absagen.

"Ostblog": Das Gulag-Museum in Moskau

Zwölf Millionen Menschen ließ der sowjetische Diktator Stalin in Straflager stecken. In den Gulags erfuhren sie unbeschreibbares Leid, viele starben. Dem vielleicht dunkelsten Kapitel der sowjetischen Geschichte widmet sich nun ein Museum in Moskau. Birgit Virnich hat es besucht.

Wall Street sticht Dax aus

Das kann der Dax nicht bieten: Die US-Börsen bleiben trotz Minus in Sichtweite zum Rekord. Und die Wall Street liefert ein spannendes Spiel frei haus: Den Schlagabtausch von Google und Amazon.
Hinweis
Cover

Interaktive Lehrbücher mit 3D Objekten und Videos – ja geht denn das?

Dank iBooks Author lassen sich heute Lehrinhalte in einer Weise vermitteln, wie es das gedruckte Buch niemals könnte. Texte, Formen, Diagramme, Tabellen und Multitouch-Widgets darf man voraussetzen, aber endlich ist es auch möglich (worauf Naturwissenschaftler lange gewartet haben), Formeln mit LATEX oder MathML direkt einzubetten.
Die zum Lesen der Inhalte notwendige App "iBooks" enthält eine integrierte Markierungs- und Notizfunktion, die so gekennzeichneten Textpassagen werden in einem separaten Abschnitt "Lesezeichen" verwaltet. Lernkarten können zum Einprägen wichtiger Textstellen genutzt werden. Natürlich lassen sich Gedanken zum Buch über Facebook, Twitter, Nachrichten oder Mail teilen.
Und wenn es einmal etwas später wird, sorgt der Nachtlesemodus für ein entspanntes Arbeiten.

Eines der ersten, deutschsprachigen Mathematikbücher, welches vollständig mit Apples iBooks Author geschrieben wurde.

Das Buch richtet sich insbesondere an Studienanfänger aller Fachrichtungen mit einer mehrsemestrigen Mathematikausbildung. Der Verfasser hat kein weiteres Lehrbuch abgeliefert, sondern eine kommentierte Formelsammlung mit über 750 Übungen inkl. kompletter Lösungen vorgelegt. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet die Integration der Wissensmaschine Wolfram|Alpha in die Stoffvermittlung.

→ nähere Informationen ...

nach
OBEN
JUSMI Altensteiner Straße 42
36448 Bad Liebenstein
Telefon +49 36961 70767 © 2013, Dr. Jürgen Schmidt. Alle Rechte vorbehalten.